Anzeige
Anzeige

Die Backlink Verification ermöglicht dir das Verifizieren bereits vorhandener Backlinkdaten mit zusätzlichen Attributen und Daten, die die Bewertung der Backlinks weiter qualifiziert.


Backlink Verification – Anleitung

Zunächst benötigst du eine Tabelle mit deinen zu prüfenden Links. Füge dafür einfach die zu prüfenden Links/URL in Spalte A untereinander ein und speichere die Tabelle als .CSV:

Nach dem Drücken auf das kleine Ordner-Symbol im Suchfeld öffnet sich der Dateibrowser und du kannst eine entsprechende Backlink-Datei(CSV-Format) für die Backlink-Verifikation auswählen.

Wähle die entsprechende Datei aus(1.) und klicke anschließend auf “Verifizieren”(2.).

Falls das Dateiformat ungeeignet sein sollte erhältst du auch hier bereits einen Hinweis.

Nach dem Klick auf Verifizieren, erhältst du außerdem die Möglichkeit Kookkurrenzen hinzuzufügen oder die Links zusätzlich nach Qualität bewerten zu lassen.

Kookkurrenz bezeichnet in der Allgemeinen Linguistik das gemeinsame Auftreten zweier lexikalischer Einheiten in einer übergeordneten Einheit, wie in einem Satz oder einem Dokument. Es besteht die Annahme, dass diese zwei Terme voneinander abhängig sind, wenn sie auffällig häufig gemeinsam auftreten.

Durch das Angeben von Kookkurrenzen prüft das Tool explizit auf das vorhanden sein dieser Keywords auf der verlinkenden Seite, anstatt die Keywords wie üblich nach Häufigkeit zu ordnen.

Je nach Größe bzw. Anzahl der zu prüfenden Links/URL in der CSV Datei, haben wir nach kurzer Zeit die Möglichkeit das Ergebnis im Downloadbereich als XLSX oder CSV-Datei zu exportieren:

Hier erhalten wir dann wieder sämtliche geprüften Attribute zu den jeweiligen Links in der exportierten Datei.

Sofern Daten fehlen sollten, kannst du die gleiche Backlink-Datei nach 24h Stunden nochmals hochladen. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass wir die fehlenden Daten ergänzt haben.