SEO DIVER | Keyword Tool & SEO Tool SEO DIVER | Keyword Tool & SEO Tool
 

Statische Sichtbarkeit

visibility

Was bedeutet der Wert (Definition)?

Die statische Sichtbarkeit ist eine Kennzahl, welche die Ranking-Leistung einer Domain innerhalb der organischen Ergebnisse abbildet und basiert auf einer vordefinierten Liste an Keywords.

Welche Datenbasis steckt dahinter?

Für die Berechnung dieser Kennzahl werden pro Suchmarkt (Deutschland, Schweiz, Österreich usw.) einmal wöchentlich alle Positionen des lokalen Suchmarktes für rund 500.000 ausgewählte Keywords (Referenzset) zwischen Platz 1 und 50 ausgewertet.

Um einen repräsentativen Keyworddurchschnitt zu bilden (Referenzset), wurden diese Keywords über mehrere Jahre hinweg aggregiert und normalisiert. Zudem fließen täglich aktuelle Trend-Keywords (z.B. News-, Event- und Medienereignisse) in die Keywordliste mit ein.

Für was eignet sich dieser Wert?

Die statische Sichtbarkeit eignet sich hervorragend zur schnellen Bewertung von Ranking-/ Positionsveränderungen eigener Webprojekte sowie zur SEO-Performance-Analyse von Wettbewerbern.

Wie wird der Wert berechnet?

Die Berechnung der Kennzahl basiert auf einer komplexen Formel, die vereinfacht aus den Positionen und der daraus zu erwartenden Klickrate sowie dem monatlichen Suchvolumen der abgefragten Keywords kalkuliert wird. Die Skala dieser Kennzahl ist nach oben hin offen und misst sich an der populärsten Domain.

Wie werden die Werte dargestellt?

Der Verlauf der Kennzahlen wird in einem Linien-Chart dargestellt. Damit lässt sich die historische Entwicklung einer Domain in der organischen Suche im Index einfach veranschaulichen.

Insgesamt kann die SEO Performance von bis zu acht verschiedenen Domains direkt miteinander verglichen werden.

Ist diese Kennzahl mit Kennzahlen anderer Anbieter vergleichbar?

Die statische Sichtbarkeit im SEO DIVER lässt sich aufgrund ihrer Erhebungsart unserer Auffassung nach mit den Kennzahlen anderer bekannter Online SEO Tool Anbieter vergleichen.

Beispieleingabe/n
Ergebnisausgabe (bei einem direkten Subdomain-Treffer)
Chart:

Der Hauptchart zeigt den Zeitverlauf der statischen Sichtbarkeit für die letzten Monate.

Durch Klick auf das Augen-Symbol oben rechts wechselst du die Ansicht des Charts auf die Suchwahrnehmung.

Durch Klick auf das SEO DIVER-Symbol oben rechts kann du dir hingegen die Ansicht des Charts auf die Kurve der Suchreichweite anzeigen lassen.

Keyword-Welten:

Diese Keywordliste zeigt dir die von dem SEO DIVER berechneten Suchbegriffe, die sich (im Verhältnis zu den bestehenden Rankings der Webseite und des Suchvolumens des Keywords) zur Optimierung oder zum Monitoring eignen. Durch Klick auf das “+”-Zeichen links neben des jeweiligen Keywords wird zusätzlich die URL inkl. Title Tag dargestellt, die bei Suchmaschinen am besten für die Optimierung geeignet ist. Die Sortierung erfolgt dabei nach der Relevanz in Bezug auf die jeweilige Webseite. Die Auswahl wird vollautomatisch berechnet und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Top Shaker:

Die Top Shaker sind die Top 20 Keywords, bei denen wir eine besonders signifikante Änderung in den Top 50 bemerken konnten. Die Veränderungen beziehen sich immer auf die Vorwoche.

Beutung der Bezeichnungen:

neu: Sind von uns regelmäßig überwachte Keywords, welche im Vergleich zur Vorwoche in die Top 50 im Index einsteigen konnten.

raus: Sind Begriffe die im Vergleich zur Vorwoche aus den Top 50 gerutscht sind.

+n/-n: Spiegelt die Veränderung zur Vorwoche in Positionen zu einem Keyword wider.

Domain Details:

Die Domain Details erlauben dir einen schnellen Überblick über die SEO Kennzahlen der Domain. Neben den Durchschnittswerten der Suchreichweite, der Suchwahrnehmung und der Statischen Sichtbarkeit findest du hier auch den Google-PageRank der Startseite, die Zahl der indexierten Seiten und den durchschnittlichen Traffic (auf einer Skala von 1 bis 10). Weiterhin interessant sind vielfach auch der wirkliche Serverstandort, der Webhoster, die IP-Adresse und das Alter der Domain. Als Social Media Messwerte zeigen wir dir hier auch die Twitter-Nennungen/Links der Website sowie die Facebook-Likes der Startseite. Eine Auflistung der für diese Website relevanten Subdomains bildet den Abschluss der Domain Details.

Backlink Details:

Die Backlink Details bieten dir eine kleine Statistik, die auf den ersten Blick zeigen kann, ob das Backlinkprofil gesund oder vielleicht doch etwas kränklich aussieht. Sind diese Daten einmal nicht verfügbar, hilft ein Blick in das Tool LinkCheck (mit Klick auf die Überschrift der Box “Backlink Details” zu erreichen). Für die Backlink Kennzahlen werden nur die Follow-Backlinks herangezogen. Auf dieser Grundlage werden dir Host-, Domain, IP-, Class C und ASN-Popularität der Website genannt. Daten zum Verhältnis der Startseiten- zu Deeplinks, Text- zu Imagelinks sowie die Top 5 Linktexte, die Top 5 Serverstandorte, die Top 5 TLDs, die Thematik der verlinkenden Seiten und die häufigsten Linkziele runden die Backlink Details Statistik ab. Das i-Tüpfelchen bildet der Backlink Authority Score, welcher dir zeigt, wie stark das Linkprofil im Vergleich zu dem anderer Webseiten ist (je höher, desto besser).

Netzwerk Domains:

Wenn die Box mit den Netzwerk-Domains erscheint, ist das ein Hinweis darauf, dass sich die angezeigte Suchreichweite auf mehrere Subdomains eines Hostnamens bezieht. Aus dieser Übersicht kannst du entnehmen, welche Subdomains mit in die Berechnung der Suchreichweite eingeflossen sind. Teilweise werden mehrere hundert Subdomains in die Berechnung einkalkuliert, was mitunter bis zu drei Minuten bei der Berechnung in Anspruch nehmen kann.